Auslagerung Geldwäschebeauftragte bei Kapitalverwaltungsgesellschaften

Sie suchen einen Geldwäschebeauftragten für Kapitalverwaltungsgesellschaften und / oder das Asset Management? Mit S+P Compliance Services  finden Sie die passende Auslagerung Geldwäschebeauftragte Kapitalverwaltungsgesellschaften. Jetzt unverbindlich online anfragen.

Wir bieten Auslagerungslösungen für Auslagerung Geldwäschebeauftragter Kapitalverwaltungsgesellschaften. Für die Einrichtung eines prüfungssicheren Risikomanagements zur Geldwäscheprävention übernehmen wir folgende Aufgaben:

  • Bestellung als Geldwäschebeauftragter
  • Als Geldwäschebeauftragter überwachen wir die Einhaltung des GwG sowie anderer gesetzlicher Vorgaben, einschließlich der Vorgaben aus weiteren Richtlinien des Unternehmens zur Geldwäscheprävention.
  • Als Geldwäschebeauftragter beraten und unterrichten wir die Unternehmensleitung hinsichtlich bestehender Pflichten zur Geldwäscheprävention und sind zuständig für die Kommunikation mit Aufsichtsbehörden.
  • Ausgewählte Prozesse kontrollieren wir stichprobenartig, risikoorientiert und in angemessenen Zeitabständen auf ihre GwG-konformität.
  • Als Geldwäschebeauftragte übernehmen wir unsere Aufgaben weisungsfrei und unter Anwendung des erforderlichen Fachwissens. Wir berichten unmittelbar an die Unternehmensleitung.

 

Auslagerung Geldwäschebeauftragte bei Kapitalverwaltungsgesellschaften

Auslagerung des Geldwäschebeauftragten bei Kapitalverwaltungsgesellschaften – die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen

S+P Compliance Services ist ein unabhängiger Dienstleister, der seinen Kunden komplette Lösungen für die Einhaltung von gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorschriften anbietet. Wir sind in den Bereichen Finanzunternehmen und Nicht-Finanzunternehmen tätig und unterstützen unsere Kunden dabei, Risiken zu identifizieren und zu minimieren sowie die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen.

S+P Compliance Services ermöglicht es Unternehmen, ihren Compliance Officer auszulagern und so Kosten zu sparen. Wir übernehmen die komplette Verantwortung für Ihre Compliance-Aktivitäten und sorgen dafür, dass Sie mit allen gesetzlichen Anforderungen in Einklang bleiben.

Wir können Ihnen helfen, so viel oder so wenig Compliance-Unterstützung zu erhalten, wie Sie benötigen. Alles, was Sie tun müssen, ist uns zu kontaktieren und wir kümmern uns um den Rest.

– One stop shopping für Compliance-Dienstleistungen

– Kosteneffizient und flexibel

– Individuelle Lösungen für Ihren Bedarf

– Zeitersparnis durch One stop shopping

– Compliance-Outsourcing für Unternehmen aller Größen

Wir kümmern uns darum, dass Sie sich voll und ganz auf Ihr Business konzentrieren können – S+P Outsourcing: Auslagerung Beauftragte.

 

Sicherstellung einer ausreichenden Compliance zur Geldwäscheprävention – Auslagerung Geldwäschebeauftragte Kapitalverwaltungsgesellschaften

Zur Sicherstellung einer ausreichenden Compliance zur Geldwäscheprävention sind bei Auslagerung Geldwäsche-Beauftragter Kapitalverwaltungsgesellschaften folgende 16 Compliance-Pflichten zwingend umzusetzen:

  1. Implementierung und Überwachung sämtlicher Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
  2. Ansprechpartner für BaFin, FIU und Strafverfolgungsbehörden
  3. Einrichtung eines angemessenen Risikomanagements einschließlich klarer Berichtspflichten
  4. Erstellung einer institutsspezifischen Gefährdungsanalyse
  5. Entwicklung und Aktualisierung interner Grundsätze, angemessener Geschäfts- und kundenbezogener Sicherungssysteme
  6. Durchführung laufender risikoorientierter, prozessbegleitender oder zumindest zeitnaher Überwachungs-, Prüfungs- und Kontrollmaßahmen
  7. Fortlaufende Entwicklung von Strategien und Sicherungsmaßnahmen
  8. Betrieb und Aktualisierung angemessener Datenverarbeitungssysteme
  9. Untersuchung ungewöhnlicher oder zweifelhafter Sachverhalte
  10. Bearbeitung von Verdachtsfällen einschließlich der Abgabe von Verdachtsmeldungen
  11. Entscheidung über den Abbruch der Geschäftsbeziehung unter Einbeziehung der Geschäftsleitung
  12. Information der Geschäftsleitung und des Aufsichtsorgans: Gegenüber der Geschäftsleitung insbesondere über Defizite der Verhinderungsmaßnahmen und zur Behebung von Defiziten ergriffene Maßnahmen, Erstellung eines mindestens jährlichen Berichts über Tätigkeit und die Gefährdungssituation des Instituts ggf. im Rahmen der Gefährdungsanalyse sowie von Ad hoc Berichten bei Vorliegen besonderer Anlässe.
  13. Der Vorstand hat den Bericht dem Vorsitzenden des Aufsichtsorgans weiterzuleiten, wobei wesentliche Abweichungen von Bewertungen des Geldwäschebeauftragten besonders zu dokumentieren sind. Der Vorsitzende des Aufsichtsorgans hat seinerseits Auskunftsrechte direkt gegenüber dem Geldwäschebeauftragten.
  14. Durchführung von Schulungen und laufende Unterrichtung der Mitarbeiter über neue Methoden der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie neue gesetzliche und aufsichtsrechtliche Vorgaben und daraus folgende Verhaltensregelungen
  15. Beratung und Unterstützung von Mitarbeitern und Geschäftsbereichen bei der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
  16. Einbeziehung in Erstellung und Änderung einschlägiger Organisations- und Arbeitsanweisungen

 

Ordnungsgemäße Geschäftsorganisation § 28 KAGB – Sonstige strafbare Handlungen und Einrichtung einer Zentrale Stelle §25h Abs. 7 KWG

Kapitalverwaltungsgesellschaften müssen über eine ordnungsgemäße Geschäftsorganisation verfügen, die die Einhaltung der von der Kapitalverwaltungsgesellschaft zu beachtenden gesetzlichen Bestimmungen gewährleistet. Die §§ 24c und 25h bis 25m des Kreditwesengesetzes sowie § 93 Absatz 7 und 8 in Verbindung mit § 93b der Abgabenordnung gelten entsprechend.

Kapitalverwaltungsgesellschaften haben ein angemessenes Risikomanagement sowie interne Sicherungsmaßnahmen einzurichten. Diese dienen der Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung oder sonstigen strafbaren Handlungen, welche zu einer Gefährdung des Vermögens des Instituts führen können.

Bei der Auslagerung Geldwäsche-Beauftragter Kapitalverwaltungsgesellschaften ist folgendes zwingend zu beachten: Kapitalverwaltungsgesellschaften müssen auch einen Fraud-Beauftragten zur Verhinderung sonstiger strafbarer Handlungen bestellen.

Die Funktion des Geldwäschebeauftragten im Sinne des § 7 des Geldwäschegesetzes und die Pflichten zur Verhinderung strafbarer Handlungen im Sinne des Absatzes 1 Satz 1 können bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft auch von einer Stelle (Zentrale Stelle) wahrgenommen werden. Die Bundesanstalt kann auf Antrag der Gesellschaft zulassen, dass eine andere Stelle im Institut für die Verhinderung der strafbaren Handlungen zuständig ist, soweit hierfür ein wichtiger Grund vorliegt.

 

One stop shopping: Unsere Compliance Dienstleistung ist die Beste für Sie

One stop shopping: Wir bieten Ihnen einen kompletten Auslagerungsservice, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. So können Sie sich voll und ganz auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren. Compliance: Unsere erfahrenen Fachleute überwachen permanent die Einhaltung aller relevanten Compliance-Richtlinien. So können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr Unternehmen jederzeit auf dem neuesten Stand ist.

Wir sind spezialisiert auf die Bereitstellung von Dienstleistungen im Bereich Finanzunternehmen und Nicht-Finanzunternehmen. Mit S+P Compliance Services erhalten Sie Zugang zu den besten Compliance-Experten der Branche. Wir bieten Ihnen die vom Gesetzgeber geforderten Compliance Funktionen.

Prüfung der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften

Wir überprüfen regelmäßig Ihre Geschäftstätigkeit, um sicherzustellen, dass Sie alle gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Wenn wir ein Problem feststellen, informieren wir Sie sofort und unterstützen Sie bei der Behebung des Problems.

Beratung zu Compliance-Fragen

Wir beraten Sie zu allen Aspekten Ihrer Compliance-Strategie. Wir helfen Ihnen bei der Entwicklung einer Compliance-Policy, die speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist. Wir unterstützen Sie auch bei der Implementierung und Überwachung dieser Richtlinien.

Schulung und Aufklärung der Mitarbeiter

Ein Schlüsselaspekt unserer Dienstleistungen ist die Schulung und Aufklärung Ihrer Mitarbeiter. Wir stellen sicher, dass alle Mitarbeiter über die geltenden Gesetze und Vorschriften informiert sind und wie sie diese in ihrer täglichen Arbeit umsetzen können. Wir bieten auch regelmäßige Schulungen an, damit sich Ihre Mitarbeiter stets über die neuesten Entwicklungen informiert halten.

S+P Compliance Services – wir kümmern uns darum, dass Sie sich voll und ganz auf Ihr Business konzentrieren können. Wir garantieren Ihnen mit unserer Erfahrung und unserem Know-how die vollständige Absicherung.

 

Die 5 häufigsten Fragen zu S+P Compliance-Services

1. Was ist Compliance und wozu dient sie?

Compliance bezieht sich auf die Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben. Diese können von Branchen, Ländern oder Organisationen vorgegeben werden. S+P Compliance-Services unterstützen Unternehmen, diese Anforderungen zu erfüllen. Zu den häufigsten gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen gehören Vorschriften für Finanzunternehmen, Datenschutzvorschriften, das Geldwäschegesetz und Anti-korruptionsgesetze.

2. Welche Compliance-Services gibt es?

S+P Compliance-Services sind Dienstleistungen, die Unternehmen bei der Einhaltung von gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen unterstützen. Die wichtigsten Ziele von Compliance-Services sind die Minimierung des Risikos von Strafen, Bußgeldern oder Schadenersatzansprüchen sowie die Steigerung der Unternehmensreputation. S+P Compliance-Services umfassen die Beratung, Schulungen, Überwachung und Reporting.

3. Welchen Nutzen bringen Compliance-Services?

S+P Compliance Services ermöglicht es Unternehmen, ihren Compliance Officer auszulagern und so Kosten zu sparen. Wir übernehmen die komplette Verantwortung für Ihre Compliance-Aktivitäten und sorgen dafür, dass Sie mit allen gesetzlichen Anforderungen in Einklang bleiben.

4. Wo liegen die Risiken bei der Nichteinhaltung von Compliance-Vorschriften?

Compliance bezeichnet die Einhaltung von gesetzlichen, unternehmensinternen oder branchenspezifischen Vorschriften. Die Zielsetzung von Compliance ist es, Risiken für das Unternehmen zu minimieren und die Reputation des Unternehmens zu schützen. Compliance-Regeln sollen sicherstellen, dass Unternehmen sich an bestimmte Standards halten. Dazu gehören zum Beispiel Vorschriften zur Bekämpfung von Korruption, Geldwäsche oder Betrug. Auch Umweltschutzbestimmungen oder Datenschutzvorschriften können Teil eines Compliance-Programms sein. Die Nichteinhaltung von Compliance-Vorschriften kann für ein Unternehmen erhebliche Folgen haben. Zum einen drohen Bußgelder oder gar Strafen, zum anderen kann es zu Imageschäden und Umsatzeinbußen kommen.

5. Wann macht es Sinn, externe Compliance-Dienstleister in Anspruch zu nehmen?

One stop shopping ist die einfachste und bequemste Methode, um Ihre Compliance Funktionen zu managen. Durch die Auslagerung von Compliance-Aufgaben an einen Dienstleister wie uns, können Sie sich auf das konzentrieren, was Sie am besten können: Ihr Hauptgeschäft. So einfach ist das.

 

Newsletter